Markenlexikon

Zewa

Ursprungsland: Deutschland

PAPIERWERKE WALDHOF ASCHAFFENBURG AG (PWA): Der Name Zewa leitet sich von der 1884 in Waldhof bei Mannheim gegründeten Zellstofffabrik Waldhof AG her. Die Marke Zewa wurde jedoch offiziell erst 1966 für das Toilettenpapier Zewa Lind eingeführt. 1972 kamen Haushaltstücher aus Zellstoff auf den Markt (Zewa Wisch & Weg), 1975 Toilettenpapier (Zewa Moll, 1987 Zewa-Soft) und 1977 Papiertaschentücher (Zewa Softies). Die 1970 aus dem Zusammenschluss der Zellstofffabrik Waldhof und der Aschaffenburger Zellstoffwerke AG entstandene Papierwerke Waldhof-Aschaffenburg AG (PWA), zu der inzwischen auch das Werk der früheren Kostheimer Cellulosefabrik gehörte, wurde 1995 von dem schwedischen Papierkonzern Svenska Cellulosa Aktiebolaget (SCA) übernommen und in SCA Hygiene Products AG umbenannt (ab 2009 SCA Hygiene Products SE).

SVENSKA CELLULOSA AB (SCA): SCA war 1929 aus dem Zusammenschluss mehrerer schwedischer Forstunternehmen und Papierhersteller entstanden und ist heute einer der weltweit führenden Papierkonzerne. SCA gehörten auch die Marken Bodyform, Danke, Libero, Libresse, Nana, Nuvenia, Tena, Tork und Velvet. In Skandinavien und den Benelux-Staaten ist Zewa als Edet bekannt (nach dem schwedischen SCA-Werk in Lilla Edet).

TEMPO, SOFTIES: 2007 erwarb SCA von Procter & Gamble (USA) die führende europäische Papiertaschentuchmarke Tempo, außerdem die Marken Bess und Blümia, die Europa-Lizenzen für die P&G-Marken Bounty (Küchenpapier) und Charmin (Toilettenpapier) sowie die P&G/Tempo-Werke Neuss und Witzenhausen. Zur Vermeidung einer marktbeherrschenden Stellung in Deutschland und Österreich musste SCA das Taschentuchgeschäft in diesen Ländern sowie die Marke Softies anschließend verkaufen; Käufer war der italienische Papierhersteller Sofidel (Marken: Nicky, Regina, Yumy), dem Werke in Italien (Porcari/Lucca), Frankreich (Frouard), Deutschland (Arneburg bei Stendal, Wernshausen), Polen (Ciechanów), Großbritannien (Baglan Bay), Spanien (Buñuel) und der Türkei (Honaz) gehören. Außerhalb dieser Länder blieb die Marke Softies jedoch im Besitz von SCA. Die Sofidel-Tochter Delisoft (Köln) durfte die Marke Zewa für die Softies-Taschentücher noch bis 2010 verwenden. SCA vermarktete unter der Marke Zewa Toilettenpapier und Wischtücher.

ESSITY AB: 2017 verselbstständigte der SCA-Konzern die Sparte Hygieneprodukte (Tempo, Tena, Tork, Zewa) unter dem Namen Essity AB (Stockholm).

Zewa Logo

Aktuelle / ehemalige Hersteller

Essity Logo
SCA Logo
SCA Logo
PWA Papierwerke Waldhof Aschaffenburg Logo