Markenlexikon

Veolia

Ursprungsland: Frankreich

Die 1853 durch ein kaiserliches Dekret gegründete Compagnie Générale des Eaux (CGE) versorgte zunächst u.a. die Städte Lyon (ab 1853), Nantes (ab 1854), Paris (ab 1860), Venedig (ab 1880), Konstantinopel (ab 1882) und Porto (ab 1883) mit Wasser. Später beschäftigte sich das Unternehmen auch mit Geschäftsfeldern wie Abfallbeseitigung (dieser Bereich firmierte ab 1989 als Onyx), Recycling und Wasseraufbereitung.

In den 1980er Jahren des 20. Jahrhunderts stieg CGE durch zahlreiche Übernahmen verstärkt in andere Wirtschaftsbereiche ein, u.a. Transport (1980 CGFT Compagnie Générale Française de Tramways; 1997 DEG Deutsche Eisenbahn-Gesellschaft; dieser Bereich firmierte ab 2000 als Connex), Heiztechnik (1980 Compagnie Générale de Chauffe, 1986 Montenay; dieser Bereich firmierte ab 1998 als Dalkia), Telekommunikation (1987; SFR Société française du radiotéléphone), Hoch- und Tiefbau (1988 SGE Société Générale d’Entreprises S.A.; wurde 2000 verkauft) und Unterhaltung (1992 Studio Babelsberg; 1997/98 Havas [Pay-TV-Sender Canal +, Bücher, Zeitschriften, Werbung, Sierra Computerspiele], 2000 Seagram [Universal Studios, Universal Pictures, Universal Music Group]). Wegen der vielen neuen Geschäftsfelder benannte sich der Konzern 1998 in Vivendi S.A. um.

1999 fasste Vivendi den Versorgungsbereich (Vivendi Water, Onyx Waste Management, Dalkia Energy Services, Connex Transportation) unter dem Namen Vivendi Environnement (ab 2003 Veolia Environnement) zusammen und platzierte das Unternehmen ein Jahr später an der Pariser Börse (in New York 2001). Der neue Name entstand aus den Intialen VE (für Vivendi Environnement) und aus dem Namen des griechischen Windgottes Aiolos, der auf der Insel Aiolia lebte. Seit 2006 ist Vivendi (Fernsehsender, Internet, Musikgeschäft) nicht mehr an Veolia beteiligt.

Veolia Water ist der größte Wasserversorger der Welt, das Unternehmen beliefert rund 110 Millionen Menschen in hundert Ländern mit Trinkwasser. Veolia Environmental Service (Onyx) ist in der Abfallentsorgung tätig. Dalkia (Heizkraftwerke) wurde 2014 vom Energiekonzern Électricité de France (EDF) übernommen, der bereits seit 2000 an diesem Unternehmen beteiligt war. Veolia Transportation (vormals Connex, seit 2013 Transdev), einer der größten privaten europäischen Personennahverkehrsunternehmen (Busse, Straßenbahnen, Züge), gehört seit 2012 mehrheitlich dem staatlichen Finanzinstitut Caisse des Dépôts et Consignations.

Veolia Logo
Veolia Logo
Veolia Logo