Markenlexikon

Regal-Zonophone

Ursprungsland: Großbritannien

ZONOPHONE: Der Werbefachmann Frank Seaman verkaufte mit seiner Firma National Gramophone Company (gegr. 1896) zunächst die Grammophone des Schallplattenerfimders Emile Berliner. Seaman hatte sich zuvor die Grammophon-Vertriebsrechte in den USA für die nächsten 15 Jahre gesichert. Bald kam es jedoch unter den Geschäftspartnern zu Streitigkeiten. Seaman, der mit seinen cleveren Werbekampagnen maßgeblich zum weltweiten Erfolg der Grammophone beigetragen hatte, begann eigene Geräte zu bauen, die allerdings nur Grammophon-Nachbauten von schlechterer Qualität waren. Er gründete die Universal Talking Machine Company und produzierte seine Geräte, die er Zonophone (Zon-O-Phone) nannte, nun auf eigene Rechnung. Das führte zu einer ganzen Reihe von komplizierten Prozessen, an denen Seaman, Berliner, Eldridge Johnson (der Hersteller der Grammophone) und die Columbia Phonograph Company, der Hersteller der Edison Phonographen und der Bell/Tainter-Graphophone beteiligt waren. Berliner verlor die Prozesse, vor allem weil er Bell/Tainters schwingende Graphophone-Nadel bei seinen Grammophonen verwendet und damit deren Patentrechte verletzt hatte. Ab Juni 1900 durfte er seine Grammophone nicht mehr in den USA verkaufen. Emile Berliner ging daraufhin nach Montréal (Kanada), wo er bereits 1899 eine Niederlassung gegründet hatte. Außerdem kümmerte er sich um den weiteren Aufbau der europäischen Tochtergesellschaften.

VICTOR TALKING MACHINE COMPANY: Als sich Emile Berliner aus den USA zurückziehen musste, verlor Johnson seinen größten Auftraggeber. Notgedrungen gründete er in Camden die Consolidated Talking Machine Company und baute eigene Grammophone. Seaman verklagte auch Johnson, diesmal verlor er den Prozess jedoch. Er konnte lediglich erreichen, dass Johnson die Marke Gram-O-Phone nicht mehr benutzten durfte. Ab Dezember 1900 verwendete er daher den Markennamen Victor – als Zeichen seines Sieges über Seaman. Im Oktober 1901 benannte er das Unternehmen schließlich in Victor Talking Machine Company um; an dem neuen Unternehmen war Johnson mit 60 Prozent und Berliner mit 40 Prozent beteiligt.

INTERNATIONAL ZONOPHONE COMPANY, THE GRAMOPHONE CO. LTD., EMI: Der International Zonophone Company, die Frederick Marion Prescott im März 1901 im Auftrag von Seaman in New York und Berlin gegründet hatte, war dagegen kein langes Leben beschieden. Bereits 1903 wurde die Firma von der britischen The Gramophone Co. Ltd. (Emile Berliners britische Tochtergesellschaft) und der Deutschen Grammophon Gesellschaft aufgekauft, den amerikanischen Teil, also die Universal Talking Machine Company, übernahm Victor (ab 1929 RCA-Victor).

REGAL-ZONOPHONE: Nach dem Zusammenschluss der The Gramophone Co. Ltd. (His Master's Voice) und der Columbia Graphophone Co. Ltd. (Columbia, Odeon, Parlophon, Pathé-Marconi, Regal) zur Electric and Musical Industries Limited (EMI) im Jahr 1931 kam es zum Zusammenschluss des Labels Zonophone mit dem 1913 gegründeten Columbia-Label Regal. Auf Regal-Zonophone wurden zunächst US-Platten der Label Okeh, RCA-Victor und CBS/Columbia in Großbritannien veröffentlicht. In Australien war das Label in den 1950er Jahren sehr erfolgreich mit Country-Musik (Slim Dusty, Smoky Dawson, Reg Lindsay, Chad Morgan). In Großbritannien veröffentlichte Regal-Zonophone zu dieser Zeit Blasmusik-Aufnahmen der Heilsarme (Salvation Army). Von 1967 bis 1975 verwendete EMI Regal-Zonophone als Pop- und Rock-Label. Auf Regal-Zonophone wurden u.a Platten von Bands wie T.Rex (anfangs Tyrannosaurus Rex), Procol Harum, The Move und Joe Cocker veröffentlicht. In den 1980er und 1990er Jahren aktivierte EMI das Label kurzzeitig, integrierte es dann aber als separate Sublabel Regal und Zonophone in das Pop-Label Parlophone.

UNIVERSAL MUSIC GROUP, WARNER MUSIC GROUP: 2011 wurde die EMI Group an Universal Music verkauft, die aus kartellrechtlichen Gründen mehrere Labels an Warner Music verkaufen wusste (Chrysalis, Parlophone/Regal-Zonophone).

Regal-Zonophone Logo

Aktuelle / ehemalige Mutterkonzerne

Warner Music Logo
Universal Music Group Logo
EMI Records Logo
Thorn EMI Logo
EMI Records Logo
EMI Records Logo
The Gramophone Co. Ltd. Logo