Markenlexikon

Pioneer Jeans

Ursprungsland: Deutschland

Adolf Ahlers (1899 – 1968) gründete 1919 in Jever (Niedersachsen) eine Großtuchhandlung. 1925 wurde der Firmensitz erst nach Oldenburg verlegt, und 1932 noch einmal nach Herford (Nordrhein-Westfalen), wo 1936 auch der erste Produktionsbetrieb in Betrieb genommen wurde. Zunächst stellte die Firma Berufskleidung her (ab 1942 unter der Marke Pionier, seit 1971 als Pionier Workwear), später kam auch Herrenoberbekleidung dazu. In Anlehung an die Marke Pionier brachte Ahlers 1970 die Jeans-Marke Pioneer Authentic Jeans auf den Markt. Für das höherpreisige Segment folgte 1977 Pionier Jeans & Casuals. Alle drei Pioneer-/Pionier-Marken gehören ebenso wie das französische Outdoor-Label Jupiter (1987 gekauft) zum Bereich Jeans, Casual & Workwear der Adolf Ahlers AG, während die Marken Baldessarini (2006 gekauft), Otto Kern (wurde zwischen 2000 und 2011 gekauft) und Pierre Cardin (Lizenzproduktion seit 1992) den Premium Brands zugeordnet sind. Früher gehörten auch die Marken Eterna (1996 – 2006) und Gin Tonic (1999 – 2015) zum Ahlers-Konzern. Adolf Ahlers gründete 1954 auch eine Fischfang-Reederei in Bremerhaven, aus der der heutige Tiefkühlhersteller Frosta hervorging.

Pioneer Jeans Logo
Pioneer Jeans Logo
Pionier Workwear Logo