Markenlexikon

Odeon

Ursprungsland: Deutschland

INTERNATIONAL TALKING MACHINE CO. MBH ODEON-WERKE: Gründer der International Talking Machine Co. mbH Odeon-Werke Berlin war 1904 der Amerikaner Frederick Marion Prescott, der zuvor im Auftrag der Universal Talking Machine Company (Zon-O-Phone) die International Zonophone Company (New York, Berlin) aufgebaut hatte. Odeon (griech. Odeion = überdachtes Theater, Konzerthaus; lat. Odeon – benannt nach dem Théâtre de l'Odéon in Paris) machte in Europa vor allem mit der doppelseitig bespielten Schallplatte auf sich aufmerksam, die Zon-O-Phone bereits 1902 in Brasilien erstmals auf den Markt gebracht hatte.

CARL LINDSTRÖM AG: 1911 wurden die Odeon Werke von der Carl Lindström AG (Parlophone) übernommen und zum Hauptlabel des Konzerns ausgebaut. Lindström war neben The Gramophone Co. Ltd. (London) und der Victor Talking Machine Company (Camden) die damals größte Plattenfirma der Welt. Das Unternehmen besaß u.a. Niederlassungen in Ägypten, Arabien (Saudi-Arabien), Argentinien, Brasilien, China, Indien, Indonesien, Russland und Singapur.

COLUMBIA GRAPHOPHONE CO. LTD., EMI: 1926 wurde die Carl Lindström AG von der britischen Columbia Graphophone Co. Ltd., einer Tochtergesellschaft der US-amerikanischen Columbia Phonograph Company, übernommen, die sich 1931 mit The Gramophone Co. Ltd. (His Master's Voice) zur Electric and Musical Industries Ltd. (EMI) zusammenschloss. Was blieb, waren die Namen Odeon und Parlophon – nun in der englischen Schreibweise Parlophone – sowie das 1907 erstmals verwendete stilisierte Lindström-»L«, das noch heute das Parlophone-Firmenzeichen ziert.

EMI-ELECTROLA: 1952 legte EMI die Odeon Carl Lindström GmbH und die Electrola GmbH (eine seit 1925 bestehende Tochtergesellschaft der The Gramophone Co. Ltd.) in Köln zusammen und man verwendete nun nur noch die Labels Odeon und Electrola. 1972 schloss EMI beide Unternehmen zur EMI-Electrola GmbH zusammen. In den 1960er Jahren wurden zahlreiche Platten der Beatles auf den Labels Parlophone und Odeon veröffentlicht.

ODEON: Der EMI-Konzern verwendete das Label Odeon noch bis in die 1980er Jahre hinein, u.a. in Italien und Spanien.

Odeon
Odeon
Odeon Logo

Aktuelle / ehemalige Mutterkonzerne

Thorn EMI Logo
EMI Records Logo
EMI Records Logo
Carl Lindström AG Logo