Markenlexikon

Maverick Records

Ursprungsland: USA

Die Pop-Sängerin Madonna, der Manager Frederick DeMann (Billy Idol, Lionel Richie, Madonna, Michael Jackson, Shakira) und die Anwältin Veronica (Ronnie) Dashev gründeten 1992 gemeinsam mit dem Time-Warner-Konzern (Atlantic, CNN, Elektra, HBO, Reprise, Time Magazine, Warner Bros., WEA) die Unterhaltungsfirma Maverick, die aus mehreren Abteilungen bestand (Maverick Books, Maverick Films, MadGuy Television, MadGuy Films, Maverick Music, Maverick Records). Der Name Maverick entstand aus den Vornamen der Gründer (MAdonna, VERonica, FrederICK). Die ersten Veröffentlichungen waren 1992 das Madonna-Album »Erotica« und der erotische Bildband SEX. Neben Madonnas Alben (1992 »Erotica«, 1994 »Bedtime Stories«, 2000 »Music«, 2003 »American Life«, 2005 »Confessions On A Dance Floor«) veröffentichte Maverick Records auch Platten anderer Künstler (u.a. Alanis Morissette, Candlebox, Deftones, Erasure, Jagged Little Pill, Lenny Kravitz, Marilyn Manson, Michelle Branch, The Prodigy, The Wreckers).

1998 stieg Frederick DeMann aus dem Unternehmen aus und verkaufte seine Anteile an den damals 19-jährigen Talentmanager Guy Oseary. 2004 kam es zwischen Maverick und Warner Music zu einem Gerichtsverfahren, bei dem es um Missmanagement und unsachgemäße Buchhaltung seitens Warner ging. Schließlich einigten sich beide Seiten außergerichtlich und Warner Music übernahm die Maverick-Anteile von Madonna und Ronnie Dashev (rund 35 Prozent). Auch Guy Oseary verkaufte einen Teil seiner Anteile an Warner, blieb aber weiterhin A&R-Chef des Labels, bis Warner Music es 2007 einstellte; die verbliebenen Künstler wurden anschließend zu Warner Bros. Records transferiert. Die Maverick-Filmabteilung wurde 2008 in Imprint Entertainment umbenannt.

2007 beendete Madonna den langjährigen Plattenvetrag mit Warner Music und wechselte zu dem Medienunternehmen Live Nation Entertainment (Beverly Hills), das erst zwei Jahre zuvor durch eine Abspaltung von Clear Channel Communications entstanden war. 2013 erwarb Live Nation den Tournee-Veranstalter Principle Management (Dublin) des U2-Managers Paul McGuinness und dann 2014 Maverick. Das neue Unternehmen firmiert nun als Maverick Management und arbeitet auch wieder mit Madonna zusammen.

Maverick Records Logo