Markenlexikon

L&M

Ursprungsland: USA

Als in den frühen 1950er Jahren das Zeitalter der Filterzigaretten anbrach, testeten die Tabakkonzerne die Akzeptanz zunächst mit neuen oder reanimmierten Zigarettenmarken. Die 1873 von John Edmund Liggett (1826 – 1897) und George Smith Myers (1832 – 1910) in St. Louis/Missouri gegründet Liggett & Myers Tobacco Company (Chesterfield) nutzte zu diesem Zweck 1952 die alte Firmenabkürzung L&M. Die gesichtslose Marke konnte sich allerdings gegen die Konkurrenzprodukte Winston (R.J. Reynolds), Kent (Lorillard) und Marlboro (Philip Morris) nie recht durchsetzen. 1963 brachte Liggett & Myers mit Lark eine zweite Filterzigarette auf den Markt und 1970 mit Eve eine noch leichtere Frauenzigarette. 1977 übernahm Philip Morris den internationalen Vertrieb der Liggett Group; das Unternehmen selbst wurde 1980 vom britischen Mischkonzern Grand Metropolitan gekauft. 1986 kam mit dem New Yorker Investor Bennett LeBow ein neuer Besitzer, der Liggett 1990 seiner Brooke Group (seit 2000 Vector Group) einverleibte. 1999 verkaufte die Liggett Group die Marken L&M, Chesterfield und Lark an Philip Morris, stellt aber weiterhin zahlreiche Discount-Marken her (Eve, Jade, Liggett Select, Montego, Pyramid, Quest, Silver Eagle, USA). In zwischen wird L&M in vielen europäischen Ländern als preiswerte Alternative zu den teureren Markenzigaretten (u.a. Marlboro, Camel, Lucky Strike, HB, Gauloises, Peter Stuyvesant, Lord Extra, West) vermarktet.

L&M
L&M
L&M Logo

Aktuelle / ehemalige Hersteller

Philip Morris USA Logo
Philip Morris International Logo
Philip Morris International Logo
Philip Morris Inc. Logo
Liggett & Myers Tobacco Company Logo

Aktuelle / ehemalige Mutterkonzerne

Altria Logo
Philip Morris Inc. Logo
Liggett & Myers Tobacco Company Logo