Markenlexikon

Kiri

Ursprungsland: Frankreich

Der französische Käsehersteller Fromageries Bel (Apéricube, Babybel, Bonbel) brachte den Schmelzkäse Kiri 1966 zunächst in Frankreich auf den Markt. Zielgruppe waren vor allem Kinder, die sich mit dem einigermaßen neutralen Geschmack und der sahnig-cremigen Konstinenz eher anfreunden konnten, als mit typisch würzigem französischen Camembert oder Schnittkäse. Kiri Käse besteht größtenteils aus Frischkäse (Hüttenkäse) und Sahne, außerdem enthält er Milchproteine, Wasser, Schmelzsalze, Salz, Milchmineralkonzentrat und Verdickungsmittel (Carrageen). Ab 1968 wurde die Marke regelmäßig im Radio und Fernsehen beworben, wobei ebenfall Kinder im Vordergrund standen. In den 1970er und 1980er Jahren startete Bel die weltweite Markteinführung, u.a. in der Schweiz, in Marokko, im Nahen Osten, in Japan und in 1985 in Deutschland. Hergestellt wird Kiri in der Bel-Käserei Sablé-sur-Sarthe. Inzwischen gibt es neben den klassischen quadratischen Portionen auch noch weitere Varianten (Kiri Dippi, Kiri zum Streichen, Kiri Kräuter, Kiri chèvre doux [Ziegenkäse], Kiri en Pot [Kiri im Glas]).

Kiri Logo

Aktuelle / ehemalige Hersteller

Bel Fromageries Logo
Bel Fromageries Logo