Markenlexikon

FedEx

Ursprungsland: USA

FREDERICK WALLACE SMITH: Bereits während seines Wirtschaftsstudiums an der Yale-Universität hatte sich Frederick Wallace Smith (* 1944), dessen Vater damals die Mehrheit am Buskonzern Greyhound besaß, über die lange Zustellzeit des US Postal Service (USPS) geärgert. In seiner Examensarbeit beschäftigte er sich dann auch mit diesem Thema und schlug die Gründung eines privaten Eilzustelldienstes vor. Dass seine Prüfer damit nichts anfangen konnten, bewies die Note »noch genügend«. Schließlich war und ist die Post in den USA, wie in vielen anderen Ländern, ein Staatsunternehmen und der Gedanke, dass sich althergebrachte Dinge auch ändern können, ist den meisten Menschen bekanntlich fremd.

FEDERAL EXPRESS: Zunächst diente Smith jedoch erst einmal fünf Jahre als Zugführer und Pilot im US Marine Corps, wo er das Logistiksystem des Militärs gründlich kennenlernte. 1971, kurz nachdem die Nixon-Regierung eine umfassende Post-Reform durchgeführt hatte, machte Smith mit seinem Vorhaben ernst und gründete mit finanzieller Hilfe von Banken, Versicherungen, Industrieunternehmen und seiner Familie in Little Rock/Arkansas die Federal Express Corporation, die jedoch erst Anfang 1973 ihre Arbeit aufnahm. Gleichzeitig wurde der Firmensitz wegen der zentralen Lage und des guten Wetters nach Memphis/Tennessee verlegt. FedEx legte sich eine ganze Flotte von französischen Dassault Falcon Cargo-Jets zu, die die wichtigsten US-Städte miteinander verbanden.

Fedex
Fedex

GELCO INTERNATIONAL, FLYING TIGER LINE: 1984 erwarb Federal Express die in Frankfurt, Paris und Maastricht ansässige Spedition Gelco International und wurde damit auch in Europa tätig. Eine weitere bedeutende Akquisition war 1989 die Übernahme der Flying Tiger Line, der damals größten Frachtfluggesellschaft der Welt, die 38 Frachtflugzeuge (Boeing 747 und 727, McDonnell-Douglas DC-8) betrieb und weiträumige internationale Verkehrsrechte besaß.

FEDEX: 1994 führte Federal Express das Kürzel FedEx offiziell als Markenzeichen ein. 1997/1998 wurde die Federal Express Corporation als Holdinggesellschaft FDX Corporation reorganisiert. Kurz darauf erwarb FDX das Transportunternehmen Caliber Systems Inc. aus Akron/Ohio, das mehrere Truckingfirmen besaß (Central Freight Lines, Coles Express, Roadway Express, Roadway Global Air, Spartan Express, Viking Freight). Im Jahr 2000 benannte sich FDX in FedEx Corporation um. 2004 kaufte FedEx den international tätigen Copyshop Kinko's Inc. aus Dallas/Texas, einen Anbieter von Document Management Services, der nun als FedEx Office firmiert.

TNT EXPRESS: 2016 übernahm FedEx den niederländischen Logistikkonzern TNT Express. TNT (Thomas Nationwide Transport) war 1946 von Ken Thomas im australischen Sydney gegründet worden. Seit der Übernahme durch die niederländische Post KPN (Koninklijke PTT Nederland) im Jahr 1996 befand sich der internationale Hauptsitz des Unternehmens in Hoofdorp. Die Fusion von UPS und TNT war zwei Jahre zuvor noch am Einspruch der europäischen Kartellbehörden gescheitert.

FedEx Logo
FedEx Logo
FedEx Logo
FedEx Logo
FedEx Logo
FedEx Logo
FedEx Logo
FDX Logo
Federal Express Logo