Markenlexikon

Desilu

Ursprungsland: USA

Der kubanische Musiker, Schauspieler und Komiker Desi Arnaz (1917 – 1986; eigt. Desiderio Alberto Arnaz y de Acha III) und die US-Schauspielerin Lucille Désirée Ball (1911 – 1989) lernten sich 1940 bei den Dreharbeiten zu dem Musicalfilm »Too Many Girls« kennen. Kurz darauf heirateten sie. Ab 1948 spielte Lucy Ball eine leicht verrückte Ehefrau in der CBS-Radiosendung »My Favorite Husband«, die recht erfolgreich war. Daraufhin wurde die Sendung zur Fernsehshow »I Love Lucy« (1951 – 1957) weiterentwickelt, in der Ball und Arnaz nun zusammen auftraten. Zur Produktion dieser Sitcom gründeten Arnaz und Ball die Produktionsfirma Desilu Productions (DESI + LUcille).

Zur Produktion der Serie mietete die neue Firma zunächst Teile der General Service Studios am Santa Monica Boulevard/North Las Palmas Avenue an. 1954 kaufte man dann ein eigenes Studio am Cahuenga Boulevard in Hollywood. 1957 erwarb Desilu auch noch die RKO-Studios in der Gower Street in Hollywood und in Culver City. Damit gehörte Desilu neben Metro-Goldwyn-Mayer, Paramount Pictures, Warner Brothers und 20th Century Fox zu den großen Studiobetreibern in Hollywood.

1960 ließen sich Arnaz und Ball scheiden, was 1962 dazu führte, dass Arnaz aus dem Unternehmen austieg und seine Anteile 1962 an Lucille Ball verkaufte, die dadurch zur ersten Frau in Hollywood aufstieg, der ein Studio gehörte. International bekannt wurde Desilu vor allem durch die Produktion der TV-Serien »Mission: Impossible/Kobra, übernehmen Sie« (1966 – 1973; für CBS), »Mannix« (1967 – 1975; für CBS) und »Star Trek/Raumschiff Enterprise« (1966 – 1969; für NBC), die erfolgreich in die ganze Welt verkauft werden konnten.

Die Doppelbelastung als Studiochefin und Schauspielerin führte schließlich 1967 dazu, dass Lucille Balle ihr Unternehmen an den Mischkonzern Gulf & Western Industries verkaufte, der im Jahr zuvor bereits Paramount Pictures übernommen hatte. Desilu wurde daraufhin in Paramount Television umbennannt. Paramount stieg damit erstmals in die TV-Produktion ein. Das Studiogelände in der Gower Street integrierte man in die gleich nebenan liegenden Paramount Studios. Die Desilu-Studios in Culver City und am Cahuenga Boulevard wurden 1968 und 1974 verkauft.

Desilu Logo

Aktuelle / ehemalige Mutterkonzerne

Paramount Pictures Logo
Gulf & Western Industries Logo