Markenlexikon

Comcast

Ursprungsland: USA

Ralph Joel Roberts (1920 – 2015), Daniel Aaron und Julian A. Brodsky gründeten 1963 in Tupelo (Mississippi) die American Cable Systems Inc., mit dem Ziel östlich des Mississippi ein Kabelnetzsystem aufzubauen. Dazu erwarben sie zunächst den Kabel-TV-Betreiber Community Antenna Television Services (CATV). 1969 benannte sich das Unternehmen in Comcast Corporation um, wobei sich der Name Comcast aus den beiden Wörtern COMmunication und BroadCASTing zusammensetzt.

In den folgenden Jahrzehnten erwarb Comcast zahlreiche weitere Kabelnetzbetreiber in den USA (u.a. 1986 Group W Cable von Westinghouse Electric, 1994 US-Kabelsparte von Maclean-Hunter, 1995 Kabelsparte von E.W. Scripps, 1997 Jones Intercable, 1999 Lenfest Communications und Greater Philadelphia Cablevision, 2001/2002 Kabelfernsehsparte von AT&T, 2005 Adelphia Cable) und später auch Mobilfunkanbieter (u.a. 1988 American Cellular Network). Ab 1996 bot Comcast erstmals Internetdienste über das eigene Kabelnetz an. Durch die Übernahme der Kabel-TV-Sparte von AT&T stieg Comcast nach der Jahrtausendwende zum größten Kabelnetzbetreiber der USA auf.

Ab Mitte der 1990er Jahre erwarb Comcast auch Inhalteanbieter wie den Homeshoppingsender QVC (1995; wurde 2002 wieder verkauft), NBC-Universal (2009/2011), DreamWorks Animation (2016) und die britische Sendergruppe Sky (2018). Comcast ist neben AT&T und Verizon der führende Telekommunikationskonzern der USA. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Philadelphia (Pennsylvania) ist in den Bereichen Kabelnetze, Internetdienste, Mobilfunk und Medien (TV- und Radiosender, Filmstudios) tätig. Die Comcast Cable Communications LLC (Kabel-TV, Internet, Mobifunk, Telefon) tritt seit 2010 unter der Marke Xfinity auf.

Comcast Logo
Comcast NBC-Universal Logo
Comcast Logo
AT&T Comcast Logo
Comcast Logo

Marken, Tochtergesellschaften (Auswahl)

DreamWorks Animation Logo
NBC Logo
NBC-Universal Logo
Sky Logo
Universal Logo
Xfinity Logo