Markenlexikon

Bonaqua / Bonaqa

Ursprungsland: USA

Unter der Marke Bonaqua (von lat. bona aqua = gutes Wasser) vermarktet die Coca-Cola Company Tafelwasser (Tablewater). Im Gegensatz zur natürlichen Mineralwässern wie etwa Apollinaris, Evian, Perrier, S.Pellegrino, Vittel oder Volvic, handelt es sich bei Tafelwasser nach der Verordnung über natürliches Mineralwasser, Quellwasser und Tafelwasser um normales (teilweise auch demineralisiertes) Trinkwasser, das meist von den jeweiligen Stadtwerken bezogen und nachträglich mit Mineralien und Kohlensäure versetzt wird. In anderen Ländern besteht diese Definition nicht.

In Deutschland wurde aus markenrechtlichen Gründen bis zur Einstellung dieses Produktes im Jahr 2018 die Marke Bonaqa verwendet, da der Name Bonaqua bei der Markeneinführung 1988 bereits von der BWT Wassertechnik GmbH Schriesheim registriert war. Später gab es noch weitere Bonaqa-Varianten wie Medium (2003), Still (2003), Bonaqa Fruits (2004; aromatisiertes Wasser) und Bonaqa Silver (2005; Stilles Wasser).

In den USA (kurzzeitig auch in Großbritannien) vermarktet Coca-Cola Tafelwasser seit 1999 unter der Marke Dasani. In Brasilien verwendet man die Marke Aquarius. In einigen europäischen Ländern gibt es die Marke Bonaqua weiterhin. In Deutschland setzt Coca-Cola nun auf Apollinaris (die Marke gehört seit 2006 zu Coca-Cola) und Vio (aus der Lüner Quelle) – beides echte Mineralwässer.

Bonaqua Logo
Bonaqua Logo
Bonaqua Logo
Bonaqua Logo
Bonaqua Logo
Bonaqua Logo
Bonaqa Logo
Bonaqa Logo
Bonaqa Logo

Aktuelle / ehemalige Hersteller

Coca-Cola Company Logo