Markenlexikon

Avco

Ursprungsland: USA

Sherman Mills Fairchild (1896 – 1971), der Gründer und Besitzer von Fairchild Aircraft, rief 1929 mit mehreren anderen Investoren (George Hann, Lehman Brothers, W. A. Harriman) die Aviation Corporation (AVCO) ins Leben. Ziel des neuen Unternehmens war es, verschiedene Frachtfluggesellschaften, die für die US-Postbehörde den Luftpostdienst durchführten, unter einem Dach zu vereinigen. AVCO übernahm noch im Gründungsjahr eine ganze Reihe weiterer kleiner Fluggesellschaften (insgesamt über 90), die 1930 unter dem Namen American Airways zusammengefasst wurden.

1934 erwarb AVCO die Flugzeugfirmen der Cord Corporation (Airplane Development Corporation/Vultee, Lycoming Manufacturing Company, Stinson Aircraft) und rief ein neues Unternehmen ins Leben: Aviation Manufacturing Corporation (AMC). Kurz darauf wurde AVCO in zwei unabhängige Bereiche getrennt (Flugzeugbau, Fluglinien) – aus den Fluggesellschaften ging American Airlines hervor.

1936 löste AVCO die Tochtergesellschaft AMC wieder auf, wodurch Stinson Aircraft und Vultee Aircraft eine gemeinsame AVCO-Tochtergesellschaft bildeten (Vultee Aircraft Division). Nachdem Reuben Hollis Fleet, der Gründer der Consolidated Aircraft Corporation, seine Anteile 1941 an AVCO/Vultee Aircraft verkaufte hatte, schloss AVCO Consolidated Aircraft und Vultee Aircraft 1943 zur Consolidated-Vultee Aircraft Corporation (Convair) zusammen. 1947 veräußerte AVCO – nun offiziell Avco Manufacturing Corporation – Consolidated-Vultee Aircraft an die Atlas Corporation des Investors Floyd Odlum, behielt aber den Flugmotorenhersteller Lycoming (Avco-Lycoming).

Avco (ab 1959 Avco Corporation) übernahm im Laufe der Jahre zahlreiche andere Unternehmen, u.a. den Landmaschinenhersteller New Idea Company (1945), die Crosley Corporation (1945; Hausgeräte, Radiogeräte, Radiostationen), den Hausgerätehersteller Bendix Home Appliances (1951), die Carte Blanche Charge Cards der First National City Bank (1966) und die Filmgesellschaft Embassy Pictures (1967; Avco-Embassy Pictures). Mit der Übernahme durch den Textron-Konzern endete 1985 die AVCO-Geschichte. Die meisten früheren Tochtergesellschaften waren zu diesem Zeit bereits wieder verkauft worden (1956 Bendix, 1975/1977 Crosley Broadcasting, 1978 Carte Blanche, 1982 Embassy Pictures, 1984 New Idea). Der Flugmotorenhersteller Lycoming gehört nun zu Textron; die Turbinenabteilung wurde 1994 an AlliedSignal (heute Honeywell) verkauft.

Avco Logo
Avco Logo
Avco Logo
Avco Logo
Avco Logo