Markenlexikon

After Eight

Ursprungsland: Großbritannien

After Eight ist nicht nur ein Markenname, sondern auch gleich eine Empfehlung, wann man die hauchdünnen Schokoladenpralinen mit einer Füllung aus Minzcreme am besten genießt: nach acht Uhr. Und den zuweilen kauzigen Briten könnte man durchaus zutrauen, dass sie diese Zeitvorgabe wie beim Fünf-Uhr-Tee auch peinlich genau eingehalten haben. After Eight kam 1962 auf den Markt; Hersteller war die Süßwarenfirma Rowntree (Aero, Kit Kat, Smarties, Polo, Yorkies) aus York, eine alte Schokoladen- und Kakaofabrik, die Henry Isaac Rowntree (1837 – 1883) 1862 gegründet hatte. Als Erfinder des Markennamens gilt der damalige Marktingchef von Rowntree und spätere Politiker John Rhodes Horam – vermutlich ein durch und durch britischer Gentleman. 1988 war es dann jedoch mit den Traditionen vorbei: Rowntree, seit 1969 auch im Besitz des Konkurrenten Mackintosh (Caramac, Mackintosh's Quality Street, Rolo), kam unter das Dach des weltweit tätigen Nestlé-Konzerns, dem die Marke After Eight bis heute gehört. In den 1980er und 1990er Jahren fiel die Marke mit originellen TV-Werbespots auf, in denen britische Aristokraten auftraten, meist eine Lady und ein Gentlemen: »Mortimer, können Sie sich etwas köstlicheres vorstellen als After Eight? Etwas köstlicheres als After Eight? Niemals! Mortimer, ich habe gerade jemanden gesehen, der aß etwas anderes. Tatsächlich? Nun, wir tun am besten so, als hätten wir's nicht bemerkt.«

After Eight Logo
After Eight Logo

Aktuelle/ehemalige Hersteller

Nestlé Logo
Rowntree-Mackintosh Logo
Rowntree-Mackintosh Logo